GAB Australien kosmetik auftrag

Die Geschäftsanbahnung Israel ist ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) für deutsche Unternehmen aus dem Bereich der "Schönheits- und Haushaltspflege". Vom 18. - 22. Oktober 2020 findet eine fünftägige Geschäftsreise nach Tel Aviv und Jerusalem für deutsche Unternehmen mit Interesse an einer Geschäftsausweitung in den israelischen Markt statt, deren Schwerpunkt Geschäftstreffen vor Ort mit israelischen Einkäufern, Händlern und Distributoren sind. In Tel Aviv findet zudem neben einem ausführlichen Länderbriefing auch eine Präsentationsveranstaltung der deutschen Teilnehmer vor israelischem Fachpublikum statt.

Es handelt sich bei dieser Veranstaltung um ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), welches von dem Marketing- und Beratungsunternehmen SBS systems for business solutions organisiert und durchgeführt wird. Kooperationspartner des Projektes ist die Deutsch-Israelische Industrie- und Handelskammer, Fachpartner ist der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel e.V. 

Das BMWi unterstützt mit dieser Delegationsreise deutsche Unternehmen bei ihrem außenwirtschaftlichen Engagement durch den gezielten Auf- bzw. Ausbau von Geschäftskontakten in Israel. Die Geschäftsanbahnungsreise soll Marktchancen ausloten und langfristige Absatzpotenziale für deutsche Unternehmen der Branche vorbereiten.i.

AKTUELL: Am Donnerstag, 4 Juni 2020, findet von 10.00 - 11.00 Uhr unser kostenloser Online-Frühstücks-Talk ISRAEL - Absatzmarkt mit Potential für Schönheits- und Haushaltspflegeartikel statt. Das Expertengespräch ist als Live-Webinar konzipiert. Der Projektleiter der Geschäftsanbahnung, Herr Thomas Nytsch, unterhält sich mit Herrn Grisha Alroi Arloser, Geschäftsführer der AHK Israel, sowie Herrn Sergius Klunk, Head of Sales CIS/MEA von delta pronatura Dr. Krauss & Dr. Beckmann KG, über Themen wie Konsumverhalten, Marktüberlick, Vertriebskanäle und den Absatzmarkt Israel. Der Austausch sollte auch darüber informieren, wie deutsche Unternehmen und Institutionen von der Geschäftsanbahnungsreise profitieren können. Die Teilnehmer sind aktiv eingebunden und können live Fragen stellen, die in einer Q&A Session beantwortet werden.

 

Kostenlos anmelden für das Live-Webinar ONLINE-FRÜHSTÜCKS-TALK ISRAEL vom 04.06.2020, 10.00-11.00 Uhr

 

Israel - Chancen für deutsche Unternehmen aus der

Schönheits- und Haushaltspflege

18. - 22. Oktober 2020, Tel Aviv und Jerusalem

Programm-Inhalte

Individuell vereinbarte Geschäftstreffen vor Ort

Betriebsbesichtigungen in ausgewählten Unternehmen/Institutionen und Referenzobjekten (store-checks)

Präsentationsveranstaltung der deutschen Teilnehmer, ihrer Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen vor hochrangigen geladenen israelischen Unternehmensvertretern, Einkäufern und Importeuren, Fachverbänden und Institutionen

Länderbriefing: „Geschäfte machen in Israel: Möglichkeiten und Herausforderungen für deutsche Unternehmen“

Marktanalyse mit Fachinformationen zur aktuellen Branchen- und Marktsituation

Das ausführliche Programm finden Sie im unten verlinkten Infosheet.

Teilnahmebedingungen

Bei diesem Projekt handelt es sich um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU, die durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert wird.

Die für Ihr Unternehmen entstehenden Kosten belaufen sich lediglich auf die Reisekosten (Flug, Hotel, Transfer), individuelle Verpflegung und einen Eigenanteil* abhängig von der Größe Ihres Unternehmens:

*500 EURO netto: weniger als 2. Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 10 Mitarbeiter
*750 EURO netto: weniger als 50 Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 500 Mitarbeiter
*1.000 EURO netto: ab 50 Mio. EUR Jahresumsatz oder mehr als 500 Mitarbeiter

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Unternehmen beschränkt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. KMU haben Vorrang vor Großunternehmen. Die individuellen Beratungsleistungen werden in Anwendung der De-Minimis-Verordnung der EU bescheinigt.

 

Zielmarktinformationen Israel

Marktpotenziale in der Kosmetikindustrie

Nur ein Teil des Kosmetikmarkts ist von einheimischen Produkten gedeckt. Rund 100 israelische Hersteller sind in der Branche tätig, die größeren unter ihnen produzieren auch für ausländische Auftraggeber. Die Herstellung von Kosmetikprodukten wird auch von ausländischen Unternehmen dominiert. Von 2016 bis 2018 nahm die Einfuhr von Kosmetikartikeln zu, 2018 mit einem Höchstwert von 570,3 Mio. US-$. Haupt-einfuhrland ist hierbei Frankreich mit einer Beteiligung von 20,5 % (2018), gefolgt von den USA mit einer Beteiligung von 12,4 % (2018). Deutschland beteiligt sich hierbei im Verlauf mit durchschnittlichen 7,5 %, bevor sich 2018 die Beteiligung um 43,5 % steigert und fast 9 % erreicht. Somit zählt Deutschland zu den drei Hauptlieferanten dieser Branche. Hauptsächlich werden von Deutschland Haarbehandlungsmittel importiert.

Marktpotenziale in der Reinigungsmittelindustrie

2018 steigerte sich der Import von Reinigungsprodukten um 20 %. Führende Importländer sind die Türkei und Belgien (2017). Deutschland beteiligt sich im Schnitt mit 9,7 %, 2018 mit 10,6 %. Führendes Produkt aus Deutschland sind organische grenzflächenaktive Stoffe. Hier hat Deutschland einen Marktanteil von rund 20 %.

Externe Links zu Branchen- und Marktinformationen

GTAI: Israels Kosmetikbranche imAufwind (25.06.2019)

Relevante Reisehinweise für Israel

Israel: Reise- und Sicherheitshinweise, Auswärtiges Amt

 
 Formulare zum Download

Infosheet

Hier finden Sie kompakt zusammengefasste Projektinformationen

Pressemitteilung

Hier finden Sie den Pressetext zum Projekt

Projektlogo

Hier finden Sie das Logo zur Bewerbung des Projekts auf Ihrer Internetseite oder über Ihre Kommunikationskanäle

Anmeldung

Mit diesem Formular können Sie sich per eMail an info (at) sbs-business.com oder per Fax an die Nummer 030 586 1994 99 zu der Reise anmelden.

Teilnehmer-Erklärung

Dieses Formular enthält die Unternehmensangaben, die vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) benötigt werden, um Ihnen die geförderte Teilnahme an dem Projekt zu gewähren. Bitte ausgefüllt an die Nummer +49 (0)30 5861 99 499 faxen oder per Email zurück an SBS schicken.

Firmenprofil

Anhand dieser Vorlage können Sie ganz einfach Ihr persönliches Firmenprofil erstellen: Dokument herunterladen, ausfüllen und an uns schicken. Sämtliche Daten werden dann online gestellt und wir teilen Ihnen die Zugangsdaten mit, sodass Sie Ihr Profil stets aktualisieren können.

Wirtschaftsbereiche

Diese Liste der Wirtschaftsbereiche bzw. Kennziffern nach DeStatis hilft Ihnen, den für Ihr Geschäftsfeld passenden Wirtschaftsbereich zuzuordnen, den Sie bitte in der KMU-Erklärung eintragen.

 

Teilnehmerliste

 

Partner

 

IKW logo web

 

Weitere Informationen und Anmeldung

Klingt dieses Angebot für Sie interessant? Wenn ja, dann klicken Sie hier um sich direkt und unverbindlich anzumelden und um weitere Informationen über das Projekt zu erhalten. Wir kontaktieren Sie dann innerhalb von 24 Stunden, um Sie über Ihre Chancen auf dem Zielmarkt sowie alle weiteren Schritte zu beraten.

Bei Fragen erreichen Sie uns unter der Rufnummer 030 861994-10 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Gerne stehen wir Ihnen auch für eine persönliche Beratung zur Verfügung, bitte wenden Sie sich in diesem Fall an unser Büro in Berlin.

weitere informationen unsere projekte
 
 
sbs small